Sei es die Walt Disney-Traumfabrik in Orlando mit Ihren Themenparks wie Magic Kingdom, Epcot , Disney-MGM Studios, Universal Studios, Sea World oder dem Animal Kingdom. Das kunterbunte Miami Beach im Art-Deco-Stil, mit seine Models, Filmstars, den Beachgirls und Boys und den kilometerlangen Stränden. Auch die Florida Keys sind weltbekannt. Über 200 Kilometer lang ist die Kette der kleinen und größeren Keys, die mit Brücken miteinander verbunden sind. Genießen sie die Fahrt über die Keys von Key Largo bis zum bunten und quirligen Key West.


Etwas ruhiger geht es in dem Everglades, der Wildnis Floridas zu. Neben den vielen Alligatoren, gibt es zahlreiche Vögel, Schlangen, Fische, Seekühe und Waschbären zusehen. Auch der seltene Florida-Panther findet hier ein Rückzugsgebiet. Hier lässt sich so manches Abenteuer erleben.

 

Nicht so hektisch wie in Miami, Miami Beach, Fort Lauderdale oder Daytona Beach an der Ostküste geht es an den Tropischen Stränden, Buchten und Inseln an der Westküste zu. Hier befinden sich die Orte Naples, Fort Myers, Cape Coral, Sarasota, St Petersburg oder Clearwater. Die bekanntesten Insel an der Westküste sind Sanibel Island und Captiva Island.

 

In diesen Regionen liegt auch der Schwerpunkt von florida-reiseinfos.de.

 

Natürlich möchten wir Ihnen auch den nicht so bekannten Norden Floridas vorstellen.

 
 Die Florida Keys
Eine Fahrt auf den südlichsten Kilometern des Highway 1 von Miami nach Key West gehört zu den einduckvollsten Erlebnissen der USA.

Es geht über 24 Inseln, die durch 42 Brücken miteinander verbunden sind immer gen Süden. Insgesamt erstrecken sich die Keys über ca .200 Kilometer. Links befindet sich der Atlantische Ozean und rechts der Golf von Mexiko.

 
 
 Die Everglades
Viele glauben, die Everglades seien ein riesiger Sumpf. Dieses trifft nicht ganz zu. Klar gibt es hier auch Sümpfe, aber es handelt sich hier um einen bis zu 80 km breiten und 300 km langen Süßwasserfluss, der vom Okeechobeesee gespeist wird. Der Fluss fließt gemächlich Richtung Süden, wo er mit dem Golf von Mexiko verschmilzt und selten tiefer als 30 cm. ist. Vorweg gesagt, die Everglades sind für viele kein AHA Erlebnis. Man muss sie erst auf sich wirken lassen und das ökologische System verstehen, dann sind die Everglades überwältigend. Die Indianer nannten dieses Gebiet "pa-hay-okaa" was Fluss aus Gras bedeutet